Verein für Heimatkunde Schwelm e.V.



Herzlich willkommen!


Die Mitglieder des Vereins für Heimatkunde Schwelm beschäftigen sich mit der Erforschung der Geschichte, der Natur und der Kultur der Stadt Schwelm und ihrer Umgebung.


Wir möchten Ihnen mit unserer Internetseite einen Einblick in den Verein, seine Aktivitäten und Aufgaben geben. Dazu gehören zahlreiche Publikationen, die Lesereihen, ehrenamtliche Tätigkeiten aber auch Tagesexkursionen per Bus zu bedeutenden Zielen, Wanderungen und Besuche größerer Ausstellungen.


"Die Vernunft befiehlt uns, frei zu sein!"

Zum Bericht

Bild anklicken

200 Jahre Mathilde Franziska Anneke

Anlässlich des 200. Geburtstages der berühmten Frauenrechtlerin referierte Karin Hockamp, Leiterin des Stadtarchivs Sprockhövel, über das Leben einer der engagiertesten Frauenrechtlerinnen des 19. Jahrhunderts.

Mathilde Franziska Anneke (1817-1884) gehörte zu den aktiven Kämpferinnen für Demokratie, Freiheit und soziale Gerechtigkeit in Deutschland und den USA und war eine der Begründerinnen der deutschen und amerikanischen Frauenbewegung. Dennoch war sie lange Zeit in Deutschland in Vergessenheit geraten...

Hier weiterlesen

 

Römische Lichter und Große Sterne:

Bild anklicken:

Der Lustfeuerwerkerei ist der nächste Abend der beliebten und unterhaltsamen Veranstaltungsreihe „Altes neu entdeckt“ im Haus Martfeld gewidmet. Das Foto zeigt einen von vielen bezaubernden Augenblicken des Höhenfeuerwerks zum Schwelmer Heimatfest. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Arno Kowalewski

"Altes neu entdeckt" lädt zum Leseabend über die Lustfeuerwerkerei ins Haus Martfeld ein

Die Lesereihe „Altes neu entdeckt“ beschließt ihr Veranstaltungsprogramm 2017 am Mittwoch, dem 15. November, um 18 Uhr mit einem Abend, der einem wahrlich effektvollen Thema gewidmet ist: Dem Feuerwerk! Seit hunderten Jahren erleuchten Feuerwerke den Himmel und betören die Menschen mit ihren so schönen wie vergänglichen Bildern. Anlässe für diese Lichtspiele der Freude gab und gibt es genug, z.B. Friedensschlüsse nach Kriegen, Hochzeitsgesellschaften, repräsentative Feste an Fürstenhöfen oder das Begrüßen des Neuen Jahres.

Heike Rudolph wird dazu aus der Historischen Bibliothek des Hauses Martfeld das Buch „Lustfeuerwerkerei für Dilettanten“ vorstellen. In diesem Werk beschreibt der Autor Christian Friedrich Martin Websky (1824-1886) ausführlich und mit großer Begeisterung, wie mit den Mitteln seiner Zeit auch der Amateur ein Feuerwerk herstellen konnte.

Da - wie immer im Rahmen der Lesereihe - ein altes Thema modern gespiegelt wird, wird an diesem Abend Melanie Moche von der Firma Schmitz Pyrotechnik die Besucher/innen über die professionelle Feuerwerkerei unserer Gegenwart aufklären, wie sie sich auch im Schwelmer Höhenfeuerwerk zum Abschluss des Heimatfestes darstellt. Abschließend wird Feuerwehrchef Matthias Jansen noch ein paar Ratschläge zur Sicherheit im Umgang mit Feuerwerkskörpern geben.

Der Abend wird also im besten Sinne explosiv, überraschend und faszinierend. Auf die Gäste wartet zudem eine kleine Überraschung!

Die Veranstaltung, zu der der Verein für Heimatkunde und die Wilhelm-Erfurt-Stiftung einladen, dauert eine Stunde. Der Eintritt in Höhe von zwei Euro ist für die Restaurierung von Büchern der Historischen Bibliothek Martfeld gedacht. Nach der Lesung besteht die Gelegenheit, eine kleine Stärkung im Café-Bistro „Im Martfeld“ zu genießen.

 

Die Martfelder Kapelle

Schwelmer Juwel der Neugotik

Zum Beitrag

Bild anklicken

Im Park des Hauses Martfeld, umgeben von hohen Bäumen und etwas abseits der früheren Wohn- und Wirtschaftsgebäude, befindet sich eine kleine Kapelle im neugotischen Baustil.

1860 beauftragte Friederike Freifrau von Elverfeldt, seit 1839 Eigentümerin des Ritterguts Martfeld, den bedeutenden Kirchenbaumeister Vincenz Statz aus Köln, Pläne für eine Andachtskapelle im Martfelder Park zu entwerfen. 1867 fügte der im Rheinland und in Westfalen nicht minder bekannte Baumeister Gerhard August Fischer aus Barmen einen Anbau hinzu, der als Grablege dienen sollte. Noch heute ist die Martfelder Kapelle ein ganz besonderes bauliches Schmuckstück, stellt sie doch das, von zwei der berühmtesten Baumeistern der Zeit entworfene, einzige neugotische Bauwerk der Stadt dar...

Mehr lesen

 

In Memoriam Martin Schwamborn

Martin Schwamborn

Schwelm ist um eine engagierte Persönlichkeit ärmer. Mit Betroffenheit und Achtung nehmen wir Abschied von Martin Schwamborn, der am 31.10.2017 im Alter von 81 Jahren in Schwelm verstarb.

Mit ihm verlieren wir einen regen Geist, der es verstand, seine Mitmenschen für die heimische Geschichte und die Stadtbildpflege zu begeistern...

Infoseite zum Gedenken an Martin Schwamborn

 

Friederike Freifrau von Elverfeldt

Zum Beitrag

Bild anklicken

Auftraggeberin der Martfelder Kapelle

Friederike Freifrau von Elverfeldt erwarb 1839 das Rittergut Martfeld bei Schwelm und ließ in den Folgejahren Wohn- und Wirtschaftsgebäude grundlegend renovieren. Dieser große finanzielle Aufwand war möglich, da sie aus dem Erbe ihrer Eltern über ein eigenes Vermögen verfügte. Sie nahm ihren ständigen Wohnsitz auf Gut Martfeld, kaufte etliche Morgen Land hinzu und legte auf dem Gelände um das Haus einen großen Park an...

Mehr lesen...

 

Sommerfahrt 2017

Zum Beitrag

Bild anklicken

Auf den Spuren der Rheinromantik wandelten die Mitglieder des Vereins für Heimatkunde Schwelm e.V. während der diesjährigen Sommerfahrt am 8.Juli 2017. Ziel waren Königswinter und das Siebengebirgsmuseum, der Drachenfels mit der Drachenburg sowie die Erkundungen des Petersbergs und der Klosterruine Heisterbach....

Bericht und Fotogalerie hier

 

Die Brauerei Schwelm/Bauzaun

Infoseite Schwelmer Brauerei

Bild anklicken

Die Gründung der Brauerei geht auf das Jahr 1830 zurück, als der schwelmer Gastwirt Johannes Klein diesen Betrieb einrichtete. 1867 verkaufte er ihn und das angrenzende große Grundstück an Friedrich Wilhelm Heinrich Wortmann und Heinrich Kathagen. Neben dem Wohnhaus entstand ein großes Brauereigebäude aus Backstein. Das Besondere auf diesem Grundstück war ein Brunnen mit Felsenquell-Wasser ...

Mehr lesen....

 

Öffnung der Historischen Bibliothek Martfeld

Zu den Infoseiten der Historischen Bibliothek

Bild anklicken

Öffnung der Historischen Bibliothek Martfeld, jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 12:00 bis 14:00 Uhr; Haus Martfeld, Nordflügel/Torturm.

Ausführliche Infoseiten mit Themen wie: Der Leseraum, Katalog, Bestand, Bücher von Schwelmer Bürgern, Geschichte der historischen Bibliothek, Verein-Museum-Stadtarchiv, Lesereihe "Altes neu entdeckt!"..., Erfurt Stiftung hier klicken

 

Presseberichte

Ergänzende Presseberichte aus dem Jahr 2016 und 2017

Zur Infoseite


Jahresgabe 2016

Jahresgabe 2016 Infoseite

Bild anklicken

Mit dem 65. Heft der „Beiträge zur Heimatkunde der Stadt Schwelm und ihrer Umgebung“ stellt der Verein für Heimatkunde einen weiteren Band mit stadtgeschichtlich bedeutenden Themen vor.
Das insgesamt 152 Seiten starke Buch wurde von Dr. Guido Korff im Auftrag des Vorstands redaktionell erstellt und herausgegeben. Fünf Autoren veröffentlichen darin ihre neuesten Ergebnisse. Gleich drei der Aufsätze handeln vom Leben, dem Leid und dem Trotz von Schwelmern während und nach der Zeit des Nationalsozialismus...

Mehr Infos zum Inhalt und zur Pressekonferenz am 05.05.2017 hier

 

Wie bekommen?

Exemplare der Jahresgabe sind in der Geschäftsstelle des Vereins für Heimatkunde Schwelm e.V., Hauptstr. 10, 58332 Schwelm (Tel. 02336 406 471 –AB-, E-Mail: vfh-schwelm@t-online.de , im Museum Haus Martfeld sowie in den Schwelmer Buchhandlungen Kamp und Köndgen zum Preis von 25,00 € erhältlich.


Neue Rubrik: Schwelmer Persönlichkeiten

Infoseite

Bild anklicken

Zur Zeit werden folgende Persönlichkeiten im historischen Kontext vorgestellt: Ehrenbürger Carl vom Hagen, Ehrenbürger Max Klein, Ehrenbürger Dr. Carl Wilhelm Alexander Tobien, Gottlieb Wilhelm Klein, August Grothe, Dr. Julius Möller...

Zur Infoseite

 


Exemplare der Jahresgaben 1993-2016

Übersicht Exemplare der Jahresgaben des VFH jetzt von 1993-2016 jeweils mit Titelblatt und Inhaltsverzeichnis hier klicken


Besucherzaehler

Verein für Heimatkunde Schwelm e.V.
Hauptstr. 10
58332 Schwelm

Ansprechpartner: Anne Peter
Tel.: 02336 406 471
Mail: vfh-schwelm@t-online.de

Stadt Land Fluss
Heimatkunde Schwelm, Historische Bibliothek, Haus Martfeld, Eisenwerk Erforschung der Regionalgeschichte der Stadt Schwelm und ihrer Umgebung. Aufgaben der Denkmal- und Stadtbildpflege sowie des Natur- und Landschaftsschutzes. Dokumente, Bilder, Briefe, Schriften, Bücher, Fotos und sonstige Archivalien - insbesondere aus dem Schwelmer Stadtarchiv, dem Museum Haus Martfeld oder aus privaten Sammlungen und Nachlässen. Historische Bibliothek historische Fotos Schwelm Lesereihen haus martfeld archiv

Stadt Land Fluss